Praxis Dr. med. Salim Shahab
Karl Groß

Fachärzte für Innere Medizin

Informationen Aktuelles Impressum Team Praxis Leistungen EKG Allgemeine Leistungen Ultraschall Röntgen Doppler-Untersuchungen Langzeit-Blutdruckmessung Lungen-Funktionsprüfung Labor Magenspiegelung Darmspiegelung Heliobacter-Atemtest Gesundheitsuntersuchung Krebsvorsorge - Mann Impfungen DMP - Programme

Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie)


Wann wird Lungenfunktionsprüfung durchgeführt?


Ziel der Lungenfunktionsprüfung ist es, den Funktionszustand der Atemwege und der Lungen möglichst genau zu erfassen.

Kleinste Veränderungen in den Atemwegen können so
fest-gestellt werden und helfen Krankheiten bereits im Frühstadium zu erkennen und entsprechend zu behandeln.


Sie dient auch der Verlaufskontrolle bei chronischen

Lungenerkrankungen wie Asthma oder COPD.


Eine Lungenfunktionsprüfung ist angezeigt bei ungeklärten Beschwerden wie Atemnot, anhaltendem Husten und Auswurf, insbesondere im Zusammenhang mit langjährigem Zigarettenkonsum des Patienten ab.


Durchführung


Der Patient atmet über ein Mundstück in ein Atemrohr, wobei die Nase mit einer Nasenklemme verschlossen wird. Dabei misst das Spirometer elektronisch die Kraft,

mit der ein- und ausgeatmet wird und die Menge der geatmeten Luft pro Zeit.


Zur Erfassung der verschiedenen Messgrößen muss der Patient die Anweisungen des Untersuchenden bezüglich Ein- und Ausatmung genau befolgen, sonst werden falsche

Werte gemessen, die wiederum zu falschen Rückschlüssen bei der Behandlung führen können. Die Untersuchung hängt somit von einer guten Mitarbeit des Patienten ab.