Praxis Dr. med. Salim Shahab
Karl Groß

Fachärzte für Innere Medizin

Informationen Aktuelles Impressum Team Praxis Leistungen EKG Allgemeine Leistungen Ultraschall Röntgen Doppler-Untersuchungen Langzeit-Blutdruckmessung Lungen-Funktionsprüfung Labor Magenspiegelung Darmspiegelung Heliobacter-Atemtest Gesundheitsuntersuchung Krebsvorsorge - Mann Impfungen DMP - Programme

Magenspiegelung (Gastroskopie)


Was ist eine Magenspiegelung?


Die Magenspiegelung ist eine endoskopische Untersuchung des Magens. Mit Hilfe eines speziellen Endoskops betrachtet der Arzt dabei die Speiseröhre (Ösophagus),

den Magen und den Zwölffingerdarm (Duodenum).


Wann ist eine Magenspiegelung notwendig?


Bei folgenden Beschwerden ist eine Gastroskopie sinnvoll:


Was ist im Vorfeld der Magenspiegelung zu beachten?


Um den Magen genau beurteilen zu können, muss dieser frei von Speiseresten sein.

Deshalb sollte der Patient in der Regel mindestens 12 Stunden vor der Untersuchung nichts mehr essen oder trinken.

Sollte eine „Beruhigungsspritze“ gewünscht oder empfohlen werden, darf der Patient am
Tag der Untersuchung nicht selbstständig Kraftfahrzeuge fahren oder Maschinen bedienen. In diesem Fall sollte er sich mit Bus oder Taxi nach Hause bringen oder sich am besten abholen lassen!


Wie funktioniert die Magenspiegelung?

Die Magenspiegelung ist schmerzlos und dauert in der Regel etwa 10-15 Minuten.

Um das Einführen des Instrumentes zu erleichtern, wird zuerst der Rachen mit Hilfe eines Sprays unempfindlich gemacht und eventuell eine leichte, kurzwirksame Beruhigungsspritze verabreicht. Während der gesamten Untersuchungszeit werden Pulsfrequenz und Sauerstoffsättigung des Blutes automatisch überwacht. Die Untersuchung erfolgt mit einem Gastroskop.

Beim auf der linken Seite liegenden Patienten führt der Arzt das Gastroskop über den Mund in die Speiseröhre ein, weiter in den Magen und in den nachfolgenden Zwölffingerdarm.

Ein Gastroskop besteht aus einem sehr beweglichen, mit Kunststoff ummantelten Einführungsschlauch von weniger als 1 cm Durchmesser. Es besitzt eine Spül- und Absaugvorrichtung und einen Arbeitskanal, durch welchen Instrumente, z.B. Miniaturzangen zur Entnahme von Gewebsproben (Biopsien) z.B. zur Feststellung von Magenbakterien (Helicobacter pylori) oder für therapeutische Eingriffe (z.B. Blutstillung) eingeführt werden können. An der Spitze befindet sich eine winzige Videokamera, die Bildübertragung erfolgt auf einen Monitor.

Die Blutentnahme und die Aufklärung zur Durchführung der Darmspiegelung findet in der Praxis in Bad Rothenfelde, Nordstraße 10 statt.

Die Magenspiegelung wird durchgeführt in:

Praxis Dr. med. S. Shahab/Karl Groß, 49214 Bad Rothenfelde, Nordstraße 10

Klinik am Kasinopark, 49124 Georgsmarienhütte, Hospitalweg 1